#0209 [Rezept] Bruschetta

Huhu ihr Lieben,
heute gibt es ein leckeres Rezept für eine Bruschetta.

Zutaten

Zutaten für 2 Personen: (oder 1 die viel Hunger hat)

  •  1 Ciabatta-Brot
  • 3 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Zwiebeln oder Charlotten
  • frischer Basilikum
  • Olivenöl
  • Balsamico Essig (Aceto Balsamico)
  • Salz und Pfeffer

 Kosten: ca 6-10 Euro

 

1. Schritt: Tomaten zubereiten

Olivenöl auf Ciabatta tröpfeln

Als erstes den Backofen auf ca 170-180 Grad vorheizen, wärend ihr alles andere vorbereitet. Das Ciabatta-Brot könnt ihr schon mit in den Ofen schieben, damit es erstmal aufgewärmt wird. Das ganze dauert so 7-8 Minuten. Danach solltet ihr die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Ihr solltet einen großen Teil des Kerngehäuses und die Kerne entfernen, damit das ganze nicht zu wässrig wird. Die Tomatenwürfen in eine Schüssel geben, anschließend die Charlotten in sehr kleine Würfel schneiden und ebenfals in die Schüssel geben.

Zutaten in einer Schüssel vermengen

Nun solltet ihr das Ciabatta-Brot aus dem Ofen nehmen und in Scheiben von 1,5 – 2cm Dicke schneiden und auf einem Rost verteilen. Das Brot wird nun noch mit Olivenöl beträufelt und wieder in den Ofen geschoben, bis es goldbraun an den Schnittflächen ist.

Jetzt widmen wir uns wieder den Tomaten. 15-20 Blätter Basilikum pflücken und in sehr kleine Stücke/Streifen schneiden und unter die Tomaten mengen. Eine der beiden Knoblauchzehen zerhacken und ebenfalls unter die Tomaten mengen. 6EL Ölivenöl und 6EL  Balsamico Essig in die Masse geben, alles verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

2. Schritt: Anrichten + Garnieren

Ciabatta mit Knoblauch einreiben

Wenn die Ciabatta-Scheiben eine schöne goldgelbe Farbe bekommen haben, nehmt ihr sie aus dem Ofen.

Mit der 2.ten Knoblauchzehe wird die Oberfläche der Brotscheibe kurz eingerieben und anschließend 2 Löffel der Tomatenmasse draufgegeben. 3-4 Scheiben pro Teller anrichten und schon ist das Gericht fertig.

Zum Garnieren noch 1 Basilikumblatt auf jede Scheibe Bruschetta geben. Wenn ihr zufällig noch Balsamico-Creme da habt, könnt ihn davon noch etwas über die Bruschetta geben, um sie schön zu verziehren, wie auf dem Foto.

fertiges Bruschetta

Ich hoffe, es wird euch genauso gut schmecken wie mir :-)

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

to top
%d Bloggern gefällt das: