Kaminplanung

Auch beim Thema Kaminofen wollten wir nun Nägel mit Köpfen machen. Nach einigen Recherchen haben wir uns für einen schicken Kaminofen der Firma Spartherm – Modell ambiente a4 entschieden. Am 30.03.2019 sind wir also zu unserem Kaminbauer, der Firma Vereinigte Ofen- und Kaminwerkstätten AG, nach Braak gefahren. Nach einer umfassenden Beratung hatten wir unser Modell gefunden. Preislich liegt es auch im Rahmen, leider kostet ja Qualität nun einmal etwas mehr. Aber ich kann euch beruhigen, auch hier gibt es nach oben keine Grenzen. Wir haben uns für ein mittelpreisiges Modell entscheiden, und haben es mit einigen Zusatzfunktionen aufgewertet.

pic © by Spartherm

 

Aber warum genau dieser? Hierbei gab es einige Randbedingungen die wir hatten. Zum Einen dürfen wir nur einen DIBt zertifizierten, Raumluft-unabhängigen (RLU) Kaminofen an unseren Schornstein anschließen, zum Anderen benötigen wir einen Druckwächter, da wir eine zentrale Wohnraumbelüftung haben. Und bei der Firma Spartherm gibt es jenen Unterdruckwächter als Komponente zum Einbau direkt im Kamin.

Es wäre natürlich auch anders gegangen, aber dann müssten zusätzliche Mauerarbeiten getätigt werden, um einen zusätzlichen Verblendstein vor den Schornstein zu setzen, um dort den Unterdruckwächter zu verbauen. Darauf hatten wir keine Lust und so haben wir uns für dieses Modell entschieden.

Um eine optimale Nutzung des Kaminofens zu gewährleisten, haben wir uns noch für einige Zusätze entschieden. Das erste und auch auch das teuerste Zusatzelement ist die sogenannte S-Thematik. Das ist eine elektronische Abbrennsteuerung. Hier muss man als Benutzer den Kamin nur noch anfeuern. Der gesamte Abbrennvorgang wird dann von einer elektronischen Steuerung geregelt. Per App kann man sich dann die Temperaturkurven des Abbrennvorgangs ansehen, um so auch Veränderungen über die Zeit zu erkennen, z. B. ob das Holz eine gleichbleibende Qualität hat.

Außerdem haben wir den Ofen mit Speicherelementen ausgerüstet, damit er auch über eine längere Zeit die Temperatur hält. Aus ästhetischen Gründen haben wir den Rauchrohr-Anschluss nach Hinten verlegt.

Wie auch bei Küche und Treppe gibt es auch hier leider erst Bilder, wenn der Ofen im Haus steht. Derweil ein Bild von der Hersteller Seite.

pic © by Spartherm

to top
%d Bloggern gefällt das: