#0774 [Spotlight] Bunny Kingdom

Ein ganz tolles Brettspiel, welches ich aktuell besonders mag: Bunny Kingdom von Iello.

Ein Strategie-Brettspiel für 2-4 Spieler ab 12 Jahren mit einer Spieldauer von 45 Minuten.

Bunny Kingdom

Das Spiel gehört ebenfalls dem Würfel & Zucker.

Hier einmal in Kürze, worum es geht:

Man muss mit seiner kleinen Hasenarmee möglichst viele Städte errichten, die Ressourcen fördern und Punkte sammeln.

Das Spiel ist in einem Koordinatensystem aufgebaut – jedes Feld ist einmal vorhanden.
Nun kann man sich seine Gebiete natürlich nicht frei wählen, sondern muss diese geschickt zusammenstellen.

Bunny Kingdom

Insgesamt gibt es 4 Runden mit je 3 Phasen: Erkunden, Bauen und Ernten.

Phase 1 – Erkunden

Karten auswählen: Jeder Spieler wählt 2 seiner Handkarten und legt sie verdeckt vor sich – die restlichen gibt er an einen Nachbarn weiter.
(In Runde 1 und 3 nach links, Runde 2 und 4 nach rechts.)

Karten spielen: Jeder spielt nacheinander seine verdeckten Karten – sollte sich eine Schriftrolle darunter befinden, so wird diese verdeckt vor sich abgelegt (die Schriftrollen werden erst ganz am Schluss, nach der 4. Runde, aufgedeckt und gewertet!).

Gebietskarten werden normal abgehandelt – man platziert einen seiner Hasen auf dem jeweiligen Feld und kontrolliert dieses nun.
Sollte sich auf dem Feld ein Lager eines Mitspielers befinden, so muss dieser jenes abreissen und das Gebiet aufgeben.

Bunny Kingdom

Mit Bauwerkskarten platzierst du die darauf abgebildete Stadt oder das Plättchen (Bauernhof, Riesenturm oder Lager).

Durch die Vorratskarte zieht man sofort 2 Karten vom Nachziehstapel und spielt diese.

Die Erkunden-Phase wird nun so oft wiederholt, bis alle Handkarten verteilt wurden.

Phase 2 – Bauen

In dieser Phase kann man nun Bauwerke platzieren – jedoch besteht kein Zwang dazu, man kann die auch zu einem späteren Zeitpunkt machen.

Die einzelnen Bauten können nur auf Gebieten platziert werden, die man bereits kontrolliert – Ausnahme ist das Lager, dieses darf nur auf unkontrollierten Feldern platziert werden.

Auf jedem Gebiet darf sich jeweils nur ein Bauwerk befinden – ist dort also z. B. schon eine Stadt vorhanden, darf kein Plättchen darauf gelegt werden.

Bunny Kingdom

Es gibt Luxusplättchen, welche nur auf bestimmten Gebieten gebaut werden dürfen – Pilz darf z. B. nur im Wald eingesetzt werden.

Die einzelnen Bauwerke könnt ihr der Anleitung entnehmen.

Phase 3 – Ernten

Nun wollt ihr natürlich Punkte kassieren!

Damit ihr die einzelnen Lehnsgüter ernten könnt, gibt es aber Voraussetzungen: Es muss sich mindestens eine Ressource z. B. Holz und mindestens eine Stadt darin befinden.

Ein Lehnsgut ist ein Gebiet oder eine Gruppe miteinander verbundener Gebiete unter der Kontrolle desselben Spielers. Gebiete sind miteinander verbunden, wenn sie eine gemeinsame Seite haben (nicht diagonal).

Bunny Kingdom

Ein Lehnsgut wird wie folgt berechnet: Stärke x Wohlstand.
Stärke ist hierbei die Summe aller Türme einer Stadt, Wohlstand entspricht der Anzahl unterschiedlicher Ressourcen.

 

Nach der Erntephase beginnt die nächste Runde.

Wurden alle 4 Runden abgearbeitet, so endet die Partie.
Nun werden auch die Schriftrollen eingesetzt.

Alle prüfen gemeinsam, ob die Bedingungen auf den Karten erfüllt sind und zählen die Punkte.

Der Spieler mit den meisten Punkten hat gewonnen – herzlichen Glückwunsch, du darfst dich nun Langohr nennen!

Die Anleitung gibt es auch online zum Ansehen.

 

Bunny Kingdom

Bunny Kingdom sieht am Anfang vielleicht etwas wirr aus, doch nach kurzer Zeit taucht man schnell in die Spielmechanik ein und findet richtig Spaß daran!
Die Spielfiguren sind toll, die Illustrationen super niedlich und von der Spieldauer genau richtig – nicht zu kurz, aber auch nicht zu lange.

Es ist definitiv ein Spiel, welches wir uns demnächst auch nach Hause holen werden! ;)

Amazon

4 Kommentare

  • Ich habe Bunny Kingdom am letzten Wochendende zum ersten Mal gespielt. Ein wirklich witziges Spiel, bei dem es gerade gegen Ende der Partie echt schwer wird, den Überblick über die ganzen Karnickel auf dem Feld zu haben :)
    Ausserdem ists ein extrem witziger Anblick, diese Kaninchenarmee zum Spielbeginn vor sich stehen zu haben. Macht Spaß, spiele ich bestimmt wieder!

    • Dann ging es dir ja ähnlich wie uns! :)
      Und da hast du recht – der Überblick ist manchmal auch wieder weg.
      Da würde ich mir noch eine Neuauflage mit größerem Spielfeld und Co wünschen ;)

  • Wow, das klingt sehr sehr gut. Danke für die genaue Phasenbeschreibung :)
    Das Spiel ist auf jedenfall auf meiner Wunschliste ^-^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

to top
%d Bloggern gefällt das: