Lesen,  Manga,  Reviews

#1288 [Review] Manga ~ Ai startet durch

Ai startet durch
Ai startet durch

Ai startet durch

Taiyo lernt in der Grundschule ein Mädchen kennen, das ihm sofort sympathisch ist, weil es den gleichen Namen wie seine Großmutter trägt: Ai. Als Taiyo unerwarteterweise die Schule wechseln muss, verlieren sich die beiden zunächst aus den Augen, aber wie das Schicksal so spielt, sehen sie sich später auf der Highschool wieder. Ai ist nicht nur überglücklich, ihn bei sich zu haben, sondern entwickelt immer mehr Gefühle für ihren damaligen Sandkastenfreund! Wie soll sie ihm das nur beibringen…?

Autor / Illustrator: Moe YUKIMARU
Publisher / Verlag: Tokyopop
(Erst)Veröffentlichung: 16.03.2017
Format: Manga
Anzahl Bände: 1

Ai startet durch bei Tokyopop
Ai startet durch bei Amazon

Die Hauptstory ist sehr süß und die Charaktere sehr herzlich. In die kleine Ai kann man sich in dem Alter sicherlich sehr gut hineinversetzen (wer war bei der ersten Liebe nicht mega aufgeregt? ).
Mir gefiel Taiyo auch ganz gut. Optisch übrigens auch sehr schön und die Personen heben sich gut voneinander ab, sodass es keine Verwechslungsgefahr gibt. Am Ende vom Band gibt’s noch ein kleines Bonuskapitel zur Hauptstory.
Daneben gibt’s noch zwei Kurzgeschichten.
„Sugarless Kiss“ hat eine Protagonistin, die sehr selbstsicher wirkt und recht offen ist. Außerdem kann sie scheinbar mega gut backen.
In „Tsunderenjo“ haben wir es mit einer kleinen Tsundere zu tun, die ganz typisch „harte Schale weicher Kern“ widerspiegelt.

Was mir in den Geschichten gut gefallen hat: es ist kein stereotypes „sofort verlieben“, meist kennen sich die Pärchen schon länger oder sie sind bereits über einen längeren Zeitraum zusammen.

Für Zwischendurch ein schöner OneShot.

Rating: ★★★¾☆ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Pulchi

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen