#0644 [On Tour] Berlin 2015 ~ Part 2

Weiter geht es mit unserem Berlinurlaub 2015.

Den ersten Teil gibt’s hier zu lesen: Berlin 2015 ~ Part 1.

 

11.09.2015

Nach dem leckeren und großen Frühstücksbuffet (vieles auch für Vegetarier, Veganer und Laktoseintolerante) machten wir uns zur East Side Gallery auf.

Oberbaum-Brücke

Ich finde es schade, dass manche die tollen Bilder mit Graffiti und Co übersprüht haben.. hab solche Leute gibt es ja leider überall :(

Als wir da so Fotos machten, tauchte auch plötzlich ein „Lack-Hund-Typ“ auf, in Begleitung von Fotografen.. war sehr lustig anzusehen :D
Es kam dann auch noch eine Trabbi-Tour-Gruppe vorbei – die haben kurz angehalten und es folgten ein paar Fotos in dem rosa Trabbi! Hat viele Leute angelockt und war recht witzig ;)

Von dort ging’s zum Alexanderplatz und danach zum Berlin Story Bunker – ein Bunker-Gruselkabinett.

Alexanderplatz

War super und im dunklen Teil auch recht gruselig, wirklich gut gemacht! :D

Anschließend liefen wir über das Denkmal für die ermordeten Juden Europas zum Brandenburger Tor – dort durfte ich dann auch erstmal für andere Touris Fotograf spielen… xD

Als wir zurück im Hotel waren, kam Akiko kurz dahin und wir quatschen noch ein wenig, da sie an dem Tag auch in Berlin war (ich glaube, sie wollte damals zu einem Festival? ^^).

Dann hieß es schnell duschen, denn wir hatten einen Tisch im Riehmers reserviert – endlich konnten wir mal den Candle Light Dinner Deluxe für 2 Gutschein von Jochen Schweizer einlösen, den wir zu Weihnachten von meinen Eltern bekommen hatten.

Das Menü:

  • Blattsalate der Saison
  • Fleischkraftbrühe mit Frittaten
  • Geschmorte Ochsenbacke mit Speckbohnen und Schnittlauchpüree
  • Süße Überraschung

Das Essen war SO lecker – mittlerweile haben die Besitzer das Restaurant allerdings abgegeben – daher kann ich es nur von damals bewerten.
Leider weiß ich nicht mehr genau, was das Amuse-Gueule und die Nachspeise waren.. :(
Aber es war LECKER, das weiß ich noch! :D

Außerdem bekam ich ein Gericht mit Hähnchen, da ich Ochsenbacke nicht mag – das fand ich sehr toll, dass sie da so flexibel waren! Danke! <3

Als wir zurück im Hotel waren stellte ich außerdem fest, dass wir über 18.500 Schritte gemacht hatten – yay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

to top
%d Bloggern gefällt das: