#0692 [Review] Samsung Galaxy Tab S3 ~ Part 2

Vor knapp 2 Wochen hatte ich euch ja bereits das Samsung Galaxy Tab S3 im 1. Teil vorgestellt – nun möchte ich ein kleines Abschluss- bzw. Zwischenfazit ziehen.

Lange war ich ja ein kleiner „Tabletmuffel“ – hatte kein großes Interesse an den Dingern und fand sie sinnlos – immerhin konnte man vieles doch am Smartphone erledigen, für andere Sachen nutzt man eben den normalen PC oder Laptop.

Dann kam ich durch den Produkttest von Die Insider dazu, dem ganzen doch einmal eine Chance zu geben.
Nun ja, was soll ich sagen.. nach anfänglicher Skepsis wurde dann doch die Neugier geweckt und ich setzte mich daran alle möglichen Funktionen, die ich finden konnte, zu testen.

S-Pen Funktionen
S-Pen Funktionen

Recht interessant fand ich auch den S-Pen – mit dem man auf dem Tablet malen und schreiben kann.
Ich bin nicht sonderlich zeichnerisch begabt und meine Schrift ist auch nicht die schönste, aber die Funktion fand ich wirklich sehr cool!

Der Stift vereinfacht manches ungemein – da die Finger ja doch etwas „grober“ sind.
Allerdings hatte ich auch ab und an ein paar Probleme, denn der Punkt wurde etwas versetzt angezeigt, sodass ich nicht immer die richtige Stelle erwischt habe. Das kriegt man aber sicherlich durch Übung in den Griff. ;)

Screenshot-Notiz
Screenshot-Notiz

Außerdem fand ich es toll, dass man eine Screenshot-Notiz erstellen kann – so kann man sich z. B. eine Produktrezension ansehen und die interessanten Stellen markieren und so abspeichern – oder Wunschlisten für Familie und Bekannte und kennzeichnen, was einem am wichtigsten ist.
Ebenso kann man auch Teile aus einem Screenshot ausschneiden oder sogar ein Gif erstellen (das ist mir leider nur noch nicht so gut gelungen, sonst würde ich euch ein Beispiel zeigen).

Übersetzungsfunktion
Übersetzungsfunktion

Die Übersetzungsfunktion finde ich auch grandios.
An vielen Stellen sehr hilfreich – man will ja nicht ständig nachsehen, was das nun heißt – so geht das mit kurzen Klicks recht schnell und einfach!

Beispiel: Big Order
Beispiel: Big Order

Man kann auch super praktisch mit dem Tablet Filme gucken – durch den großen Bildschirm ist das Bild auch sehr scharf und Untertitel gut zu erkennen und lesen. Mittlerweile guck ich wieder mehr Anime, weil das abends im Bett nun super einfach und praktikabel funktioniert!
Der Sound ist auch ziemlich gut – super Klang, keine große Verzehrungen oder unangenehme Nebengeräusche. Mit Kopfhörern auch sehr schön zuzuhören.

Ich hatte so meinen kleinen Spaß mit der Galaxy Essentials AppSoundcamp“ – dazu hab ich ein kleines Video gemacht :D
(Wenn das jemanden interessiert, lade ich es gern einmal auf YouTube hoch)

Hier ein paar Screenshots davon:

Die Qualität der Kamerafotos ist ok, aber auch nicht herausragend. Aber von einem Tablet erwarte ich das auch nicht – dafür hat man Kameras und Smartphones.

Was mich persönlich (noch) ein bisschen stört: das glossy Display. Aber eigentlich nur, wenn man Fotos davon machen möchte – beim Benutzen ist alles super!
Fingerabdrücke lassen sich nun einmal nicht vermeiden, aber die kann man einfach und schnell wieder entfernen – und wenn man größtenteils den Stift benutzt, entstehen auch eher weniger ;)

Die Größe (24,58 cm / 9,7″) ist zum E-Books lesen meiner Meinung nach etwas umständlich, für Videos und Spiele aber sehr praktisch.

 

Fazit

Ich bin mit dem Tablet zufrieden und überzeugt worden!
Es wird nun öfters von mir benutzt zum Anime gucken – die „Ausmalbilder“ der Galaxy Essentials AppRecolor – Coloring Book“ find ich auch sehr nett und die machen auch recht viel Spaß, nur der S-Pen funktioniert nicht bei allen Funktionen, hier muss dann doch manchmal (z. B. beim Auswählen einer Farbe) der „Wurstfinger“ benutzt werden ;)

Ich werde demnächst auch nochmal Testen, ob man damit gut programmieren kann – bisher habe ich mich mit den Android Apps in der Sparte noch nicht beschäftigt.
Wenn euch das interessiert, kann ich euch dazu gern später auch nochmal ein kleines Update geben :D

 

Vielen herzlichen Dank noch einmal an Die Insider, dass wir an diesem tollen Produkttest teilnehmen durften!
Es hat super viel Spaß gemacht und ich bin ein klein wenig verliebt ;)

2 Kommentare

  • Ich schwanke zur Zeit zwischen so einem Tablet oder einem Mini-Laptop, da ich unbedingt was für unterwegs und hin- und herschleppen brauche (wo man aber auch gut längere Texte drauf schreiben kann). :D
    Danke für das Review ;-)

    • Sehr gerne! :)
      Ich denke es kommt ganz darauf an, was man machen will. Für manches ist ein Windowstablet denke ich praktischer, aber bei Android gibts mehr Apps und so.
      Da muss man für sich selbst eine kleine Pro und Kontra-Liste machen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.